Facebook

YL-Treffen

VERSCHOBEN

ACHTUNG || WICHTIG

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Wir haben unser Wochenende leider verschieben müssen, da dieses Mal zu wenig Leiter aus unserem Koordinationsteam dabei sein konnten und wir möchten euch das Optimum bieten!
Bitte habt etwas Geduld mit uns, wir melden uns mit einem neuen Termin!
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
 
Im März 2011 haben 70 jüngere Leiterinnen und Leiter (teilweise mit ganzen Familien) ein sehr ermutigendes und inspirierenden Wochenende im Kloster Volkenrodaverbracht. Weil wir als Koordinationsteam solch ein Wochenende so wichtig finden und das Feedback ebenso so positiv war, gehen wir mit dem Treffen der ‚Younger Leaders’ der Lausanner Bewegung in Deutschland begeistert in die nächste Runde.
Um möglichst kurze Anfahrtswege für alle zu garantieren, und dennoch auch ein spannendes Projekt dabei kennen zu lernen, haben wir uns für "die Fabrik CVJM e.V." entschieden Das nächste Treffen ist vom...
 
in Reichenbach (Sachsen)
Gastgeber ist die CVJM Fabrik
Thema: Christsein in der Gesellschaft
 
(Wer mag, ist herzlich eingeladen, vorab ab dem 26. Abends zu kommen und einen Arbeitseinsatz durchzuführen! Kost und Logis während dieser Tage kostenfrei.)
 
 
Darum geht’s
In den letzten Jahren wird innerhalb evangelikaler Kreise verstärkt die Frage gestellt, wie und wie viel Christinnen und Christen soziale Verantwortung in der Gesellschaft übernehmen sollten. Darüber wurde zuletzt häufig geredet und geschrieben, so häufig, dass einige sich schon wieder genervt davon abwenden. 
Zu Unrecht, wie wir meinen, denn es gibt noch immer viele offene Fragen, die es in Angriff zu nehmen gilt. Das lässt sich schon daran erkennen, dass mittlerweile ein offener Streit darüber ausgetragen wird, ob die Frage so überhaupt gestellt werden darf. Manche befürchten nämlich, dass die christliche soziale Verantwortung überbetont wird, so dass die Frage nach der Evangelisation vernachlässigt wird. Andere halten dagegen, dass ein Evangelium ohne daraus resultierende Verantwortung für die Nächsten im Hier und Jetzt nur das halbe Evangelium ist. Manche betonen, dass das christliche Handeln in der Gesellschaft das Reden über den Glauben überflüssig machen würde. Andere bestreiten das vehement und betonen, dass der Glaube allein aus der Predigt kommt und dass das seelische Heil eines Menschen wichtiger ist, als sein leibliches Wohlergehen. 
Können Evangelisation und soziale Verantwortung Hand in Hand gehen? Kann es überhaupt das eine ohne das andere geben? Was lässt sich grundsätzlich in theologischer Hinsicht darüber sagen? Und wie könnte das ganze praktisch aussehen - als einzelner und als Gemeinschaft? 
Beim kommenden Younger Leaders Wochenende im März 2012 werden wir uns diesen Fragen stellen. Uns interessiert, wie politisches und soziales Handeln und offensiv gelebter Glaube im Leben als einzelner, als Gemeinde und als Kommunität zusammenfinden können. Wir wollen wissen, was die darüber zu sagen haben, die es selbst leben oder zu leben versuchen. Und wir wollen wissen, auf welcher theologischen Grundlage all das passieren kann.
 
Wer kommen darf
Zu den Younger Leaders sind alle eingeladen, die...
  • der Lausanner Verpflichtung zustimmen können und die
  • etwa 25 bis 35 Jahre alt sind,
  • aktiv in der Gemeinde von Jesus Christus auf lokaler, regionaler, überregionaler oder nationaler Ebene mitarbeiten, in der Lage sind, über den Tellerrand ihrer eigenen Arbeit hinwegzusehen und sich und ihre Arbeit bewusst als Teil der nationalen und weltweiten Gemeinde von Jesus Christus zu verstehen,
  • nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere Verantwortung übernehmen und auf diese Weise bereit sind, durch den Einsatz ihres Lebens andere zu prägen und anzuleiten, unabhängig davon, ob sie innerhalb einer Institution oder Organisation eine leitende Position innehaben.
 
Die Lausanner Bewegung (in Deutschland: Koalition für Evangelisation) ist unser gemeinsames Dach und bietet den theologischen Rahmen. Mehr Infos zur Lausanner Bewegung, sowie die Lausanner Verpflichtung (die wir sehr zur Lektüre empfehlen) findest du hier.
 
Der Veranstaltungsort
Die Fabrik als ein zukunftsweisendes Freizeit-, Schulungs- und Erlebniszentrum, das seine Wurzeln in der evangelischen Jugendarbeit und dem CVJM hat. Derem Programme begleiten Menschen darin, ihre Stärken und Gaben zu entdecken und ihre Potentiale zu entfalten. Sie ermöglichen Erlebnisse, die junge Menschen begeistern und nachhaltig wirken. Die Freude am Erleben von Neuem und das Vertiefen von Vertrautem stärkt die Persönlichkeit und fördert den Zusammenhalt. Auf diesem Weg wollen sie Menschen unterstützen, kompetent und selbstverantwortlich ihr Leben zu gestalten.
Sie verstehen „youth community“ als eine neue Form von Jugendarbeit innerhalb der Ev. Landeskirche, welche exemplarischen Charakter für andere Gemeinden haben kann, um junge Menschen wieder neu in der Kirche zu beheimaten.
Mehr Infos zu der Arbeit findet ihr unter www.cvjmfabrik.de
 
Anfahrt
Reichenbach im Vogtland hat einen Bahnhof, der ca. 1000 m Luftlinie von der Fabrik entfernt ist.
Bei Bedarf kann man abgeholt werden.
Man läuft aber nur 5 min. Kurz vor dem Wochenende wird noch eine Wegbeschreibung umher geschickt. 
 
Kosten
  • pro Person 65€ (Programm, Verpflegung und Unterkunft in Mehrbettzimmern)
  • Kinder bis 3 Jahren sind frei
  • Kinder von 4-6 Jahren: 38,72€
 
Mitzubringen
Bettlaken, Kissenbezug, Schlafsack, Handtuch
 
Anmeldung
Die Anmeldung erfolg online. Nach Prüfung deiner Anmeldung bekommst du von uns eine Bestätigungsmail mit den Bankdaten. Deine Anmeldung ist aber erst mit der Überweisung des Tagungsbeitrags von € 69,- gültig. Bitte überweise den Betrag innerhalb von sieben Tage nach dem Erhalt der Bestätigungsmail. Bei einem Rücktritt bis 10 Tagen vorher müssen wir 20,- Euro Bearbeitungsgebühr einbehalten. Danach ist leider keine Erstattung möglich.